Häufig gestellte Fragen zum Lektorat

Ist die Vertraulichkeit meiner Texte und Daten gewährleistet?
Ja, absolut. Ich behandle unsere Korrespondenz, Ihre Texte, Daten zu Ihrer Person/Ihrem Unternehmen sowie Art und Umfang des Auftrags absolut vertraulich. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Warum veröffentlichen Sie Ihre Preise nicht im Internet?
Die kurze Antwort: Jeder Text ist anders und wird daher seriöserweise individuell kalkuliert. Die lange Antwort: Feste Preise pro Normseite erachte ich als problematisch, da kein Text wie der andere ist und auch meine Kundinnen und Kunden ganz unterschiedliche Anforderungen und Wünsche haben (z. B. ist für manche die Überprüfung der gendergerechten Schreibweise oder der Zitierung wichtig, während das für andere gar kein Thema ist). Ich sehe mir vor der Erstellung des Angebots die Texte genau an, um einen für beide Seiten fairen Preis erstellen zu können. Ich gehöre jedoch nicht zu den sogenannten Dumpinganbietern: Ich korrigiere nicht zum niedrigsten Preis das Notwendigste, sondern mein Anspruch ist es, zu einem fairen Preis das Beste aus Ihrem Text herauszuholen. Das gilt selbstverständlich auch für wissenschaftlichen Arbeiten, wobei ich mich bei diesen an den günstigen, marktüblichen Konditionen für Studierende orientiere.


Warum soll ich Ihnen meinen Text vor der Auftragserteilung senden?
Ohne den Text oder zumindest einen repräsentativen Auszug daraus zu sehen, kann ich den Aufwand nicht abschätzen und somit kein genaues Angebot erstellen. Mir ist bewusst, dass viele Menschen Ihren Text nicht aus der Hand geben wollen, aber Sie können sich darauf verlassen, dass ich den Text bzw. den Auszug daraus absolut vertraulich behandle und sofort nach der Angebotslegung wieder lösche.


Wie errechnen sich die Kosten für ein Lektorat?
Bei Word-Dokumenten gehe ich vorwiegend von sogenannten Normseiten aus. Eine Normseite umfasst bei mir 1.500 Zeichen inklusive Leerzeichen. Weiters berücksichtige ich den Aufwand – so ist es beispielsweise viel günstiger, wenn nur die Interpunktion zu verbessern ist, als wenn auch viele Rechtschreibfehler zu korrigieren sind und die Satzstellung zu optimieren ist.


Kann ich mich auf den vereinbarten Preis und den Termin verlassen?
Auf den im Angebot genannten Preis und den vereinbarten Termin können Sie sich selbstverständlich 100%ig verlassen.


Wie viel Zeit benötigen Sie für das Korrekturlesen?
Die benötigte Zeit hängt vom Textumfang, vom Arbeitsaufwand und von meinen Kapazitäten ab, wobei ich versuche, auf Ihre zeitlichen Wünsche einzugehen. Der Termin wird im Angebot genannt. Für das Lektorat von Bachelorarbeiten sind ca. drei Werktagen einzuplanen, für das von Masterarbeiten fünf bis sechs Werktage. Kleinere Aufträge, wie z. B. einen Geschäftsbrief, einen kurzen Flyer, bearbeite ich meistens innerhalb eines Tages.


Welche Dateiformate korrigieren Sie und wie läuft das konkret ab?
Sie können mir gerne Dateien in Word, Pages und PDF übermitteln.

Word-Dateien bearbeite ich mittels der Funktion „Änderungen nachverfolgen“ (bzw. bei Pages „Änderungen protokollieren“). Auf diese Weise können Sie genau nachvollziehen, was korrigiert wurde. Sie erhalten von mir somit zwei im Prinzip identische Dateien: in einer sind alle Änderungen ersichtlich, in der zweiten sind diese bereits angenommen. Darüber hinaus nutze ich vor allem beim Lektorat häufig die Kommentarfunktion, um Unklarheiten aufzuzeigen, Anregungen zu geben etc.

In PDF-Dateien greife ich nicht direkt ein, sondern ich arbeite mit der Notizfunktion und bringe am PDF Notizen mit den Korrekturen an. Das bedeutet in weiterer Folge, dass diese Änderungen von Ihnen bzw. von der Grafik manuell in das Dokument (häufig eine InDesign-Datei) einzuarbeiten sind.


Ist das Lektorat meiner wissenschaftlichen Arbeit legal?
Sie können Ihre wissenschaftliche Arbeit ohne Bedenken lektorieren lassen, das ist legal und auch durchaus üblich. Rechtschreibkorrekturen, stilistische Änderungen, die Überprüfung der Zitation etc. verändern nicht den Inhalt Ihrer Arbeit, der ausschließlich von Ihnen stammt. Der Trend geht sogar in die Richtung, dass immer mehr Hochschulen ausdrücklich darauf verweisen, ein professionelles Lektorat in Anspruch zu nehmen, um sicherzustellen, dass sprachlich einwandfreie Texte eingereicht werden.


Überprüfen Sie auch die Zitation und die gendergerechte Schreibweise?
Sehr gerne überprüfe ich die korrekte Zitation und die gendergerechte Schreibweise. In diesem Fall ist es am besten, wenn Sie mir die diesbezüglichen Richtlinien der Hochschule zur Verfügung stellen. Mehr Informationen zum Lektorat wissenschaftlicher Arbeiten finden Sie hier.


Wie verläuft der Kontakt zwischen uns?
Ich lege prinzipiell großen Wert auf ein individuelles, persönliches Service und mache immer wieder die Erfahrung, dass dieser Aspekt für viele meiner Kundinnen und Kunden sehr wichtig ist. Der Kontakt verläuft in der Regel problemlos via Telefon und E-Mail, persönliche Treffen sind in den meisten Fällen nicht notwendig. Wenn während des Lektorats Fragen auftauchen, ist es für mich selbstverständlich, dass ich mich bei Ihnen melde, um die offenen Punkte zu klären.